Newsbeitrag

Floor Fighters meistern Auftaktspiel in Wernigerode

Am Sonntag starteten die Floor Fighters mit einem Auswärtsspiel gegen die Red Devils Wernigerode erfolgreich in die neue Bundesligasaison. Das hochmotivierte und durch vier Finnen verstärkte Team wollte mit einem Sieg über den Gastgeber einen perfekten Saisonstart klarmachen.

Die Zuschauer in Wernigerode sahen ein fast vollständig besetztes Team der Floor Fighters, welches schon in den ersten Minuten des Spiels einige Großchancen verbuchen konnte. Die Chemnitzer gestalteten das Spiel mit viel Ballbesitz und konnten erstmals nach 14 Minuten verdient durch Juho Kivinen in Führung gehen. Zwei Minuten später konnten die Floor Fighters die Führung durch eine schöne Kombination der zweiten Reihe ausbauen, welche Maximilian Schröder erfolgreich einnetzte. Die ersatzgeschwächten Gastgeber hingegen kamen nur selten zu Chancen, die zumeist auf Fehlern der Chemnitzer beruhten. Wernigerode verbuchte so ihren ersten Treffer nach einem Penalty gegen Ende des ersten Drittels.

Nach dem ersten Seitenwechsel kamen die Spieler des FFC noch effektiver zurück aus der Kabine und Gustav Peters erhöhte mit einem gelungenen Schlenzschuss zum 1:3 Zwischenstand. Das Spiel entwickelte sich weiter zu Gunsten der Chemnitzer, die im darauffolgenden Shift zum 1:4 durch Juho Kivinen erhöhten. Nach der zwischenzeitlichen 2:5 Führung durch abermals Juho Kivinen konnten die Red Devils nach einem erfolgreichen Power-Play noch einmal auf 3:5 herankommen. Daraufhin erhöhten die Chemnitzer aber das Spieltempo und die Schlagzahl noch einmal. Nach weiteren Treffern von Kapitän Hannes Langenstraß und Juho Kivinen verabschiedete man sich mit einem komfortablen 3:7 Vorsprung in die Pause.

Im letzten Drittel spielten die Floor Fighters nun auch mit der dritten Reihe. Hier konnten einige Nachwuchsspieler ihr Bundesligadebüt feiern. Wie schon im zweiten Drittel kamen die FFC-Spieler sehr fokussiert aus der Pause und erhöhten den Vorsprung schon nach 5 Minuten auf 3:9 – durch zwei Tore von Magnus-Ernst Scholz. Im weiteren Spielverlauf gingen die Floor Fighters nach einer überstandenen Unterzahl sogar noch durch Hannes Langenstraß mit 3:10 in Führung. In den letzten Spielminuten konnte das Team aus Wernigerode das Endergebnis zwar noch etwas korrigieren, letztendlich konnten die Floor Fighters am Ende aber souverän und verdient mit 5:10 gewinnen. Die Chemnitzer Neuzugänge glänzten – Syrjälä mit vier Vorlagen, Kivinen mit vier Toren – aber auch der Kapitän Langenstraß spielte stark auf (2+2).

So startete das Bundesligateam mit drei wichtigen Punkten erfolgreich in die neue Saison und steht nach dem 1. Spieltag auf Tabellenplatz zwei. Am kommenden Samstag empfangen die Floor Fighters dann um 18:00 Uhr vor heimischem Publikum in der Sachsenhalle den Aufsteiger der SSF Dragons Bonn.

Jan Seipel