Newsbeitrag

Freizeitteam holt Devils Cup

Eine kleine Abordnung machte sich am frühen Sonntagmorgen (08.09.) auf den Weg in den Harz nach Ilsenburg. Dort wird schon seit einigen Jahren zur Saisonvorbereitung der Junior & Senior DEVILS CUP der Red Devils Wernigerode in den Altersklassen U9-U11-U13-U15-U17 und Ü30 erfolgreich ausgetragen.

Gespielt wurde dabei auf Kleinfeld, in den Altersklassen U9 und Ü30 mit kleinen Toren und in den anderen Klassen auf große Tore, wobei bei der U11 die Tore in der Höhe verkleinert wurden. 

Bevor es losging, hatte sich unser Kader von 6, kurzfristig auf 5 Spieler/innen verkleinert. Das sollte uns aber nicht entmutigen, da uns dieses Thema nicht zum ersten Mal getroffen hat und wir bis dahin trotzdem ganz erfolgreich agieren konnten. Da sich dieses Jahr nur 4 Mannschaften (voriges Jahr 10) angemeldet hatten, spielte jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde. Das bedeutete 6 Spiele a 10 min.

Im ersten Spiel ging es gegen die Floorball Grizzlys aus Salzwedel. Noch nicht ganz ausgeschlafen und „eingespielt“ konnte unser Gegner dann auch mit 2:0 in Führung gehen. Wir ließen aber nicht locker und konterten mit dem Ausgleich. Leider war trotz vieler Chancen (noch) nicht mehr möglich, als der Endstand von 2:2.Das war dann auch unser schlechtestes Spiel und wir ließen keine Frage aufkommen, warum wir nach Wernigerode gefahren sind.

Nach einem souveränen Sieg von 4:0 über den PSV 90 Dessau und einem engeren Sieg mit 3:2 gegen die Red Devils Wernigerode, ging es dann in die Rückrunde. Unser Spiel gegen unseren ersten Gegner Salzwedel konnte mit 4:0, das Rückspiel gegen Dessau deutlich mit 6:1 und gegen die Red Devils mit 4:0 gewonnen werden. Am Ende standen 16 Punkte und ein Toreplus von 18 zu Buche, was den souveränen Sieg und damit den goldenen Pokal bedeutete.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten dabei unsere zwei „Legionäre“ Matze und Holger, welche aber nicht „eingekauft“ wurden – nein den Zweien macht es offensichtlich Spaß, auch mit den „ganz Alten“ im GAS noch den Schläger zu schwingen. Wir wollen uns „Alte“ aber nicht in den Schatten stellen, denn jeder konnte sich durch Assists und Tore in die Scorerwertung eintragen.

Alles in allem hat es viel Spaß gemacht, da auch der Ausrichter dieses Turniers wieder alles zum Besten organisiert hat.

Für die „Old“ Floor Fighters spielten:

Sylvia Uhlig, Mathias „Matze“ Günther, Christian Seipel, Holger Böhme und Ronald „Ron“ Treuhoff

Ron