Newsbeitrag

U11 mit Platz 4 bei den Playoffs

Am vergangenen Sonntag fanden in Wernigerode die Playoffs der U11 statt. Unsere Kids hatten sich mit Platz 3 in der Staffel qualifiziert und traten hochmotiviert die lange Reise in den Harz an.

Im Viertelfinale trafen die FLOOR FIGHTERS auf den Zweitplatzierten der anderen Staffel, die Floorballtigers Magdeburg. Den Magdeburgern gelang zunächst der bessere Start in das Spiel. Bereits nach 2 Minuten führten sie mit 2:0. Unsere FLOOR FIGHTERS ließen sich von diesem frühen Rückstand jedoch nicht abschrecken. Sie kamen nun besser ins Spiel und nach 3 Minuten verwandelte Kapitän Hugo eine Vorlage von Linda zum 2:1 Anschlusstreffer. In der 6. Spielminute erzielte Pharell das Tor zum 2:2 Ausgleich. Im weiteren Verlauf lieferten sich beide Mannschaften ein tolles Spiel auf Augenhöhe. Nach Vorlage von Pharell gingen die FLOOR FIGHTERS mit dem Tor von Jonathan zum 2:3 in Führung. Kurze Zeit später gelang den Magdeburgern der Ausgleich und wenige Sekunden später sogar die Führung zum 4:3. Zum Ende der ersten Halbzeit glich Hugo wieder zum 4:4 Halbzeitstand aus. Nach der Pause war es wieder die gegnerische Mannschaft, die besser ins Spiel fand und bereits nach einer Spielminute das Tor zum 5:4 erzielte. Auch eine 2-Minutenstrafe gegen einen Magdeburger Spieler konnten die Chemnitzer nicht für sich nutzen. Die zweite Halbzeit war dann an Spannung kaum zu übertreffen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Erst nach 10 Minuten gelang Nathanael der Ausgleich zum 5:5. In der 14. Spielminute war es dann wieder Nathanael, der eine Vorlage von Hugo zum 5:6 verwandelte. Die Magdeburger wollten nun kurz vor Spielende unbedingt noch den Ausgleichstreffer erzielen, scheiterten aber stets an der guten Chemnitzer Abwehr und vor allem an Hugo, der mit unglaublichen Paraden keinen Ball mehr ins Tor ließ. Freudestrahlend zogen die Chemnitzer Yougsters damit ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale trafen die FLOOR FIGHTERS auf den MFBC Leipzig I. Auch für dieses Spiel war Hochspannung vorprogrammiert, denn bereits in der vergangenen Saison zeigten beide Mannschaften stets, dass sie gleichwertige Gegner sind.
Wie bereits im Viertelfinale wurden unsere Kids gleich zu Beginn eiskalt erwischt, denn wieder stand es nach nur 2 Minuten 0:2 für den Gegner. Mit toller Moral und geschlossener Mannschaftsleistung fanden dann auch die jungen Chemnitzer ins Halbfinalspiel, so dass sie durch die Tore von Simon, Hugo (Vorlage Simon) und Linda (Vorlage Tabea) mit einer 3:2. Führung in die Halbzeit gingen. Der Spielstand und die bisherige spielerische Leistung sprachen eigentlich für unsere Mannschaft. Doch die Leipziger kämpften sich wieder heran und gingen mit zwei Toren in Folge in der zweiten Halbzeit in Führung. Trotz einem zwischenzeitlichen Überzahlspiel konnten unsere FLOOR FIGHTERS das Siel nicht mehr wenden und verloren das Halbfinale knapp mit 3:4.

Im Spiel um Platz 3 mussten unsere FLOOR FIGHTERS gegen den UHC Sparkasse Weißenfels antreten. Die Chemnitzer starteten mit viel Elan und Spielfreude in die Partie. Gleich zu Beginn hatte Linda eine erste Torchance. Der Ball ging jedoch knapp über das gegnerische Tor hinaus. Leider konnten die Chemnitzer Spieler diesen guten Start nicht fortsetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erzielten dann die Weißenfelser sechs Toren in Folge. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit stürmte Hugo noch übers ganze Spielfeld und erzielte ein Tor zum 1:6.
Obwohl alle Chemnitzer Spieler weiter gemeinsam kämpften und einzelne Torchancen hatten, fanden sie in der 2. Halbzeit nicht mehr richtig ins Spiel. Der UHC Weißenfels zeigte, dass er zumindest für dieses Mal die bessere Mannschaft war und mit einem 1:15 Endstand deutlich und verdient Platz 3 gewonnen hat.

So schlossen unsere FLOOR FIGHTERS wie bereits im Vorjahr die Playoffs mit dem 4. Platz ab.

Für die Floor Fighters spielten: Rahel, Tabea, Linda, Hugo, Simon, Lukas, Enzo, Jonathan, Nathanael und Pharell.