Newsbeitrag

Klassenerhalt!

Die FLOOR FIGHTERS und die Gastgeber aus Schenefeld hatten nicht viel Zeit zur Regeneration und standen sich keine 24 Stunden nach dem Sieg der Chemnitzer erneut gegenüber. Der Gewinner dieser Partie hält die Klasse, der Verlierer muss eine Extrarunde durch die Relegation drehen. Mehr Spannung geht nicht.

Das morgendliche Sightseeing am Hamburger Hafen schien unserem Team gut getan zu haben. Die FLOOR FIGHTERS starteten perfekt in die Partie und gingen frühzeitig durch zwei Tore von Gabriel Bonifacio in Führung. Auch die Gastgeber hatten einige gute Möglichkeiten, scheiterten zunächst am Torpfosten und erzielten dann den 2:1 Anschlusstreffer. Keine zwei Minuten später spielten die Chemnitzer Magnus Scholz gut frei, sodass dieser nur noch einschieben musste. Die FLOOR FIGHTERS hielten den Druck hoch und erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten. In der zwölften Minute erzielte Marten Sigmund das vierte Tor für die Sachsen und ließ sein Team mit drei Toren Vorsprung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den FLOOR FIGHTERS nicht, eine zweiminütige Überzahl zu nutzen. Das Team um Trainer Sascha Franz verlor nun zunehmend die Kontrolle über das Spiel und Blau-Weiß Schenefeld erarbeitete sich viele gute Möglichkeiten. Nach acht Minuten erhielten die Gastgeber einen Strafstoß und versenkten diesen im Tor von Lukas Thieme. Auch wenige Minuten später, als die FLOOR FIGHTERS in Unterzahl spielen mussten, wussten die Norddeutschen dies zu nutzen und verkürzten auf 4:3. Die Chemnitzer retteten die Führung in die letzte Pause, mussten sich aber dringend steigern und an die Leistung aus dem ersten Drittel anknüpfen.

Die Gastgeber starteten mit einigen guten Möglichkeiten in das Schlussdrittel, scheiterten jedoch mehrfach an Lukas Thieme. Nach und nach gelang es nun auch den FLOOR FIGHTERS, sich einige gefährliche Chancen zu erarbeiten. Gabriel Bonifacio platzierte den Ball ansatzlos zum 5:3 im Winkel des Schenefelder Gehäuses. Leider dauerte es nicht lange, bis die Gastgeber die richtige Antwort fanden und erneut auf ein Tor herankamen. Das Spiel war unfassbar spannend und beide Teams schenkten sich nichts. Die FLOOR FIGHTERS mussten die letzten Minuten zu viert zu Ende spielen, doch die Jungs mobilisierten alle Kräfte und retteten den Sieg über die Zeit.

Die FLOOR FIGHTERS Chemnitz sichern sich mit zwei herausragenden Auswärtssiegen den Klassenerhalt in der 1. Floorballbundesliga und beenden damit eine von vielen Höhen und Tiefen geprägte Saison sehr versöhnlich.

Das Team bedankt sich bei allen Fans, die zu jedem Spiel die Daumen drückten. Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Helfern, ohne die die Spieltage nicht hätten stattfinden können!

LG