Newsbeitrag

U15 Kleinfeld sichert sich Playoff-Teilnahme

Nach langer Spielpause stand am vergangenen Wochenende der vorletzte Kleinfeld-Spieltag unserer U15 in Grimma auf dem Programm. Da die beiden Gegner bis dato in der Tabelle direkt vor und nach unseren Floor Fighters standen, waren spannende Spiele zu erwarten.

Als erste Partie an diesem Tag wurde das Spiel unserer Floor Fighters gegen den Gastgeber vom MFBC Grimma angepfiffen. Dabei starteten unsere Youngsters sehr gut ins Spiel. Nach gewonnenem Bully  dauerte es gerade einmal 13 Sekunden, bevor Rouven mit dem ersten Torschuss des Spieles zur 1:0 Führung einnetzte. Motiviert spielte unser Team nun gut auf, setzte den Gegner immer wieder unter Druck und konnte mit erfolgreichen Abschlüssen von 2x Noah und 2 x Rouven bereits nach 6 Minuten eine 5:0 Führung herausarbeiten. Im Folgenden kam nun auch das Team vom MFBC besser uns Spiel und konnte besser dagegenhalten.  Dennoch war unser Nachwuchsteam weiterhin spielbestimmend und konnte durch einen Abstauber von Noah und einen Bauerntrick von Niklas auf 7:0 erhöhen. Nach einem Gegentreffer ging es mit einer beruhigenden 7:1 Führung in die Pause.

Mit Beginn der 2. Spielhälfte legte Rouven gleich noch einen oben drauf. Mit einem Fernschuss nach gewonnenem Bully zappelte der Lochball dieses Mal bereits nach 4 Sekunden im gegnerischen Netz. Auch wenn unsere Floor Fighters in diesem Spiel insgesamt weiter überlegen waren, ließ man dem Gastgeber nun oftmals zu viel Raum. Das Grimmaer Team gab sich keinesfalls geschlagen und nutzte Fehler im Rückwärtsspiel unserer U15 um auch eigene Treffer zu erzielen. Letztendlich entwickelte sich ein Spiel mit Chancen und sehenswerten Treffern auf beiden Seiten, wobei unser Team nach weiteren Toren von Rouven, Bastian und Niklas sicher mit 13:4 gewinnen konnte.  Durch diesen Sieg qualifizierte sich unser U15 Nachwuchs sicher für die Kleinfeld –Playoffs.

Im direkt darauffolgenden Spiel trafen unsere Floor Fighters dann das erste Mal in dieser Saison auf das bis dato punktgleiche Team von Floorball Bautzen. Dieses Mal war es allerdings der Gegner, der den besseren Start erwischte. Schon nach 17 Sekunden führten die Lausitzer mit 1:0, netzten nach 4 Minuten erneut ein und nutzten einen Fehlpass vor dem FFC-Tor zur 3:0 Führung. Erst jetzt schien unsere U15 nach der Pause wieder wach zu werden und kämpfte sich zurück ins Spiel. Nach einem starken Flachschuss-Tor von Rouven, einem von Noah erkämpften und direkt eingenetzten Ball sowie einem direkt verwandelten Freischlag von Noah waren unsere Youngsters zurück im Spiel und es ging mit knappem Rückstand von 3:4 in die Halbzeit.

Auch nach der Pause kämpfte unsere Mannschaft gut weiter und spielte konsequent nach vorn. Das nutzten aber die an diesem Tag gut aufgelegten Bautzener für sich aus. Nach 2 schnellen und gut ausgespielten Kontern lagen die Lausitzer nach 7 Minuten abermals mit 3 Treffern vorn, bevor Basti zum 4:6 verkürzen konnte. Unsere U15 Youngsters fighteten aber weiter und erarbeiteten sich viele Chancen, verzweifelten aber immer wieder am Bautzener Goalie.  Trotz erneutem Gegentreffer 4 Minuten vor Schluss gaben unsere Floor Fighters aber nicht auf. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf ein Tor. Nachdem Basti 2 Minuten vor Schluss auf 5:7 verkürzen konnte und Noah 50 Sekunden vor Spielende sehenswert zum Anschluss verwandelte, stand das Spiel auf Messers Schneide.  Trotz weiterer Bemühungen und  Chancen sollte allerdings der lucky Punch nicht gelingen und man musste sich dem Gegner knapp mit 6:7 geschlagen geben.  

Dennoch konnten unsere U15 Floor Fighters das Spielfeld nach guter Leistung erhobenen Hauptes verlassen. Mit 3 Punkten und sicherem Playoffs-Platz ging es zurück nach Chemnitz. Beim letzten Kleinfeld-Spieltag in Bautzen darf dann auch gern die Revanche für die knapp verlorene Partie gegen Bautzen gelingen.

Für uns spielten:

Richard Zahn, Rouven Treuhoff ( 8/1), Bastian Ehnert (4/2), Niklas Meyer (2/0), Jakob Günther, Colin Colditz (0/2), [C] Noah Zielke (5/2 ), [T] Laurenz Uhlig, [T] Lukas Deutscher, Dennis Lang

MaZi