Newsbeitrag

U11 im Torrausch

Am gestrigen Samstag stand für die U11 der Heimspieltag auf dem Programm. Bis kurz vor dem ersten Bully war aufgrund der winterlichen Witterung unklar, ob dieser stattfinden konnte. So hatten der MFBC Grimma, der UHC Weißenfels und DHfK Leipzig ihre Teilnahme kurzfristig am Morgen abgesagt. Die vermeintlichen Underdogs des MFBC Leipzig II sowie des UHC Döbeln trotzten motiviert dem Winterwetter und reisten nach Chemnitz an. Damit war zumindest in abgespeckter Form die Durchführung des Spieltages möglich, da mit dem Heimteam alle drei Teams gegeneinander antreten mussten.

Im ersten Spiel des Tages trafen die FLOOR FIGHTERS auf das Team des MFBC Leipzig II. Nach dem bisherigen Saisonverlauf war natürlich ein Sieg gegen den Tabellenletzten aus der Messestadt Pflicht. Die Vorgaben aus dem Trainerteam lauteten, teamorientiert miteinander zu spielen und zudem keine Gegentreffer zu kassieren. Zudem sollten auch Spielerinnen und Spieler zum Einsatz kommen, welche über noch keine bzw. wenig Spielerfahrung verfügen. Die spielerische Überlegenheit der Chemnitzer wurde schnell deutlich. Die FLOOR FIGHTERS beherrschten das Spiel, wobei auch hier der Ball in den eigenen Reihen nicht immer rund lief. Hugo, Linda und Nathanael  sorgten mit ihren Treffern für eine 7:0 Führung zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wurde weiter munter auf das gegnerische Tor geschossen, wo durch Tabea, Hugo, Linda, Hannes, Oliver, Nathanael und Mathilda weitere 13 Bälle den Weg ins gegnerische Netz zum deutlichen Endstand von 20:0 fanden. Dennoch soll nicht unerwähnt bleiben, dass sich das Gastteam nicht versteckte und wiederholt durchaus auch Möglichkeiten für den einen oder anderen Anschlusstreffer hatte. Am Ende scheiterten die Versuche aber stets am gut aufgeweckten „letzten Mann“ und Kapitän Hugo.

Gegen den UHC Döbeln 06 gingen die FLOOR FIGHTERS ebenfalls hoch favorisiert in das zweite Spiel des Tages. Im Vergleich zum ersten Spiel lief der Ball in den Chemnitzer Reihen nun besser. Es wurde mehr miteinander gespielt und schöne Kombinationen führten zu zahlreichen Torerfolgen. In der ersten Halbzeit sorgten Hannes, Jonathan, Tabea, Nathanael, Linda, Mathilda, Lukas und Hugo mit ihren Treffern für eine deutliche 15:0 Führung. In der zweiten Spielhälfte nutzten die Chemnitzer Youngsters weiterhin konsequent ihre spielerische Überlegenheit und Hugo, Hannes, Nathanael, Lukas, Linda und Tabea netzten wiederholt zum Endstand von 33:0 für die FLOOR FIGHTERS ein.

Mit insgesamt 53 erzielten Treffern und ohne Gegentore konnte die U11 eine sehr gute Leistung abrufen. Größter Respekt jedoch auch an die beiden Teams aus Leipzig und Döbeln, die sich trotz zahlreicher Gegentreffer wie schon an den vorangegangenen Spieltagen zu keiner Zeit aufgegeben haben. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle auch das Ergebnis des gegenseitigen Aufeinandertreffens der beiden Teams. In einer sehr spannenden und kämpferischen Partie konnte das Team des MFBC Leipzig II das Spiel mit 11:10 nach Verlängerung für sich entscheiden.

Nächste Woche steht für die U11 in Leipzig bereits der letzte reguläre Spieltag der Saison an. Gegen die Teams des SC DHfK Leipzig und der Schakale Schkeuditz sollen dann noch einmal sechs Punkte her.

DANKE an alle Eltern für die tolle Unterstützung zum Heimspieltag, DANKE an die Schiedsrichter Aline, Luise, Anja und Jakob, DANKE an die Helfer im Schiedsgericht und DANKE an den MFBC Leipzig und den UHC Döbeln, dass ihr dem Winterwetter zum Trotz nach Chemnitz gekommen seid.

Für die FLOOR FIGHTERS gespielt haben: Nathanael (11 Tore/ 3 Assists), Rahel, Hannes (8/3), Tabea (4/0), Enzo, Hugo (K 13/8), Lukas (3/0), Kimi, Mathilda (2/0), Linda (10/2), Jonathan (1/2), Pharell (0/2), Oliver (1/0) und Florian (0/1).

OG