Newsbeitrag

U15 GF verpasst Punktgewinn knapp

Zum Heimspieltag am vergangenen Wochenende hatte unsere U15 Großfeld mit dem DHfK Leipzig und dem UHC Weißenfels die zwei stärksten Teams der Regionalliga in der Jahnbaude zu Gast.

Im ersten Spiel gegen den DHfK Leipzig ging es gleich rasant los. Die Zuschauer sahen von Beginn an ein sehr schnelles und auf beiden Seiten gut geführtes Spiel, wobei sich beide Teams kämpferisch zeigten und versuchten, den Ball schnell Richtung gegnerisches Tor zu bringen. Schon nach einer Minute spielten unsere Floor Fighters einen Konter schnell und zielstrebig aus. Mit präzisen Pässen über drei Positionen spielte Basti letztendlich sicher zu Noah, der zum 1:0 einnetzen konnte. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf gutem Niveau, wobei der DHfK im Spielaufbau und Zusammenspiel sicherer war und dadurch mehr Spielanteile hatte. Nach dem 1:1 Ausgleich in der 5. Minute waren es allerdings wieder unsere Floor Fighters, die durch einen schönen Alleingang von Basti über die Linke Seite kurz vor der Pausensirene die 2:1 Führung erzielten.

Der 2. Spielabschnitt sollte jedoch klar an die Gäste aus Leipzig gehen. Schon 9 Sekunden nach Wiederanpfiff musste unsere U15 den Ausgleich hinnehmen. Der Gegner nahm nun weiter das Zepter in die Hand und gestaltete das Spiel klarer. Bei unserem Team schlichen sich nun zu viele Fehler ein und man konnte auf der anderen Seite eigne klare Chancen nicht verwerten, so dass man schließlich nach 13 Minuten mit 4:2 zurücklag. Durch ein Tor von Rouven quasi mit der Schlusssirene konnten unsere Floor Fighters jedoch noch zum 4:3 aufschließen und es war wieder alles offen für das letzte Drittel.

Doch auch zu Beginn des letzten Drittels war das Glück zunächst auf der Seite des Gegners. Mit einem Querpass vor dem eigenen Tor luden unsere Spieler zunächst die Leipziger zur 5:3 Führung ein. Als man kurze Zeit später im Unterzahlspiel auch noch das 6:3 hinnehmen musste, schien das Spiel entschieden. Anstatt zu resignieren, gab sich unsere Mannschaft nun allerdings kämpferisch und ging jedem Ball nach. In der 8. Minute konnte Basti nach Zuspiel von Noah zum 4:6 verkürzen und die Jungs blieben weiter dran und erarbeiteten sich weitere Chancen. Schließlich erzielte Noah mit einem Bauerntrick in der letzten Spielminute sogar noch den 5:6 Anschlusstreffer. Da die letzten 30 Sekunden jedoch nicht für unsere U15 Floor Fighters reichten, um noch den Ausgleich zu erzielen, musste man sich den Leipzigern an diesem Tag letztendlich knapp geschlagen geben.

Im letzten Spiel trafen unsere U15 Floor Fighters dann auf den UHC Weißenfels. Die Weißenfelser sind in dieser Altersklasse ähnlich wie in der 1. Bundesliga das mit Abstand auch in der Breite am Besten besetzte Team der Regionalliga.

So erzeugte das Gästeteam, welches mit drei sehr starken Reihen angereist war, von Anfang an und über das ganze Spiel sehr viel Druck. Mit Dauerpressing und starken Spielzügen bestimmten die Weißenfelser das Geschehen. Unsere U15 trat diesem Spiel jedoch mit Kampf entgegen und zeigte eine absolut bemerkenswerte Einstellung. Dennoch ließ man einige sehr gute Chancen liegen, welche vor allem aus schnellen Kontern entstanden und lag zur 1. Pause mit 5:0 zurück.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch zu Beginn des 2. Drittels. Der Gegner aus Weißenfels machte weiter Druck und unsere Floor Fighters konnten ihre klaren Chancen nicht verwandeln, so dass es nach der Hälfte des Spieles bereits 11:0 hieß. Die 2. Hälfte des Spielabschnittes sollte jedoch unserer U15 gehören. Nun gelang es unserem Team, die Bälle hinten sicherer zu klären und auch eigene Chancen zu verwerten. Nach dem 11:1 durch einen schönen Alleingang von Basti erzielten unsere Floor Fighters noch das Tor des Tages. Nach einem langen hohen Pass durch Rouven aus der eigenen Hälfte, nahm Noah diesen Ball noch einige Meter vor dem gegnerischen Tor volley ab und traf den Schuss so perfekt, dass dieser unhaltbar im Tor der Weißenfelser zum 11:2 einschlug.

Auch im letzten Drittel gestalteten die Weißenfelser wieder das Spiel und unsere U15 hielt gut dagegen. Auch wenn der Gegner schließlich das Spiel mit 15:2 für sich entschied, kann die Einstellung unserer Jungs absolut gewürdigt werden. Nicht zu vergessen ist hier Goalie Laurenz, der mit seiner sehr guten Leistung viele Tormöglichkeiten des Gegners vereitelte. Mit einer besseren Verwertung der eigenen Großchancen hätte man das Ergebnis allerdings noch etwas positiver gestalten können.

Am kommenden Samstag steht dann wieder in der Jahnbaude und wieder mit den gleichen Gegnern der nächste Heimspieltag auf dem Programm. Hier wird unsere U15 abermals versuchen, mit der Erfahrung vom letzten Wochenende und neuer Motivation den beiden Gästeteams das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Für uns spielten:

Richard Zahn, Thore Niersmann, Rouven Treuhoff ( 1/1), Bastian Ehnert (3/2), Niklas Meyer, Jakob Günther, Colin Colditz, [C] Noah Zielke (3/1 ), Aaron  Daume , [T] Laurenz Uhlig, Arne Körner, Dennis Lang

 

MaZi