Newsbeitrag

U11 erkämpft drei Punkte

Am zweiten Spieltag der Saison ging es für die U11 der FLOOR FIGHTERS nach Leipzig.

Das erste Spiel war gegen die Heimmannschaft des MFBC Leipzig I angesetzt, welche bisher noch ohne Punktverlust die Tabelle anführten.
Die Mannschaft begann vorsichtig aber sicher. Vor dem gegnerischen Tor hatten Hugo und Linda die ersten Chancen, doch auch der MFBC erkämpfte sich erste gute Möglichkeiten, scheiterten aber an der guten Abwehr der Chemnitzer. Nach einem Ballverlust der FLOOR FIGHTERS gelang den Leipzigern dann das erste Tor. Leider konnten die Chemnitzer ihre vielen Möglichkeiten nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Die Kinder setzten die Pausenansprache der Trainer gut um, störten die Gastgeber nun frühzeitig und setzten den Drang zum Tor fort. Allerdings wurde der Kampfgeist noch nicht belohnt und den Leipzigern gelang das 0:2 durch einen Konter. Mit starkem Willen erzielte dann aber Hugo per Fernschuss den Anschlusstreffer zum 1:2. Erneut erkämpften sich die Chemnitzer weitere Chancen. Auch Pharell sorgte für Gefahr vor dem gegnerischen Tor und machte in seinem erst zweiten Spiel einen guten Eindruck. Kurz vor Schluss gelang Nathanael der verdiente Ausgleich für die FLOOR FIGHTERS. Da keine der beiden Mannschaften vor Ende der offiziellen Spielzeit ein weiteres Tor schoss, ging es in die Verlängerung, in der die Chemnitzer viel Pech hatten. Eine harte Schiedsrichterentscheidung führte zum Unterzahlspiel, welche die Leipziger nutzen konnten und so das Spiel für sich entschieden. Mit einem Punkt aus diesem Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer wurde die tolle Mannschaftsleistung der U11 belohnt.

In der zweiten Partie trafen die FLOOR FIGHTERS auf den MFBC Grimma.
Auch in diesem Spiel erkämpften sich beide Mannschaften bereits zu Beginn zahlreichen Chancen. Auf der Chemnitzer Seite sorgten Hannes, Nathanael, Tabea und Linda für Schüsse aufs gegnerische Tor, die leider nicht ins Netz gingen. Der MFBC Grimma hatte mehr Glück, ging mit einem abgefälschten Schuss in Führung und konnte wenig später auf 2:0 erhöhen. Die Chemnitzer wirkten ein wenig müde und ideenlos auf dem Feld. Mit frischen Kräften und seinem ersten Einsatz griff nun Oliver ins Geschehen ein und legte Linda mit seinem Pass zum 1:2 Anschlusstreffer auf. Wenige Minuten nach der Pause gelang Hugo dann sogar der Ausgleich zum 2:2. Beide Mannschaften gestalteten das Spiel auf Augenhöhe sehr spannend.
Auch Jonathan konnte nun durch einige schnelle Spielzüge Akzente setzen. Ein „Kullerball“ rollte durch die gegnerische Abwehr und brachte die Chemnitzer mit 3:2 in Führung. Grimma machte den Fehler schnell wieder gut und glich erneut aus. Mit zwei gut herausgespielten Toren des MFBC gerieten die FLOOR FIGHTERS kurz vor dem Spielende in Rückstand. Trainer Lukas motivierte die Kinder in einer Auszeit noch einmal, welche daraufhin ihre letzten Kräfte mobilisierten. Rahel verwandelte einen Pass von Nathanael zum 4:5 und ein erneuter Fernschuss von Hugo sorgte 20 Sekunden vor Schluss für den verdienten Ausgleich, der beide Mannschaften in die Verlängerung führte.
Wie schon beim letzten Spieltag setzte Hannes nach nur wenigen Minuten den erlösenden Schlusspunkt zum 6:5 Endstand.

Für die U11 Chemnitz waren Hugo (C), Hannes, Tabea, Rahel, Linda, Jonathan, Nathanael, Pharell, und Oliver mit dem Trainerteam Oliver, Lars und Lukas in Leipzig.

Ingo Schanz