Newsbeitrag

Torfestival beim Heimspieltag U15 Kleinfeld

Auch zum 2. Kleinfeldspieltag durfte unser U15 Floor Fighters Team auf heimischem Boden auflaufen. In der Jahnbaude waren am Wochenende die Mannschaften vom BSV Markranstädt, Floorball Bautzen und DHfK Leipzig zu Gast. Vorab sei schon einmal dem Schiedsgericht gedankt, welches bei insgesamt 97 Toren in nur 4 Spielen alle Hände voll zu tun hatte.

Im ersten Spiel trafen unsere U15 Floor Fighters auf den BSV Markranstädt, wobei dieser Verein das erste Mal in dieser Altersklasse eine Mannschaft aufstellte, welche nun an diesem Tag ihr Debüt geben durfte. Die Unerfahrenheit nutzten unsere Spieler auch von Beginn an aus. So konnte unsere U15 von Beginn an ihr Spiel aufziehen, lies den Ball laufen und machte auch die entsprechenden Tore. Bis zur Halbzeit konnte damit schon eine 12:2 Führung herausgearbeitet werden.

Im zweiten Abschnitt spielte unsere Mannschaft genau so konsequent weiter, wobei auch dem Gegner hoch anzurechnen ist, dass die Spieler in keinem Fall aufgaben, sondern um jeden Ball weiterkämpften. Trotzdem konnte Jakob mit 4 Treffern in Folge das Ergebnis weiter ausbauen und durch weitere Treffer und einem 20:2 Endstand waren die erste 3 Punkte an diesem Tag sicher. Dabei konnten nun auch Thore, Aaron und Richard ihre ersten Saisontreffer erzielen.

Am Nachmittag trafen unsere U15 Floor Fighters dann auf den DHfK Leipzig, gegen den man sich bekanntlich immer sehr schwer tut. Nach einem anfänglich ausgeglichenen Start durch ein schnelles Tor der Gegner und einem Treffer von Niklas zum 1:1 Ausgleich in der ersten Minute, knickte unser Team nach zehn Minuten ein und kassierte einige unnötige Tore. Dies demoralisierte das Team vorübergehend, ehe gegen Ende der ersten Hälfte nach zwei Toren durch Noah und einem Zwischenstand von 9:4 zumindest ein Herankommen noch möglich schien.

Aber auch in der 2. Hälfte trafen die Leipziger das Tor besser und konnten bis auf 12:4 davonziehen. Erst in den letzten 10 Minuten weckte unser Team dann auf, kämpfte verbissener und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Trotz weiterer Treffer von Richard, Noah und Niklas gelang es jedoch nicht mehr das Spiel zu wenden und man musste sich mit einer 16:8 Niederlage geschlagen geben. Wäre das Team etwas eher aufgewacht, wäre in dieser Partie sicher mehr drin gewesen.

Für uns spielten:

Richard Zahn (2/0), Thore Niersmann (1/5), Bastian Ehnert (3/4), Niklas Meyer (6/1), Jakob Günther (8/2), [C] Noah Zielke (8/4), Dennis Lang, Aaron Daume (1/1), [T] Laurenz Uhlig

 

MaZi