Newsbeitrag

Heimsieg für die FLOOR FIGHTERS

Das junge Team um Coach Sascha Franz konnte in den ersten Saisonspielen eine sehr gute Leistung zeigen. Nach knapp verlorenen Spieler sollte nunmehr zum zweiten Heimspiel der Saison gegen den ETV Piranhhas Hamburg der erste Sieg eingefahren werden. Die Erwartungen der zahlreichen Zuschauer in der Schlossteichhalle sollten nicht enttäuscht werden. Die FLOOR FIGHTERS konnten an ihre Leistung aus den ersten Spielen anknüpfen und den ersten Heimsieg der noch jungen Saison einfahren.

Bereits nach 40 Sekunden war es Magnus-Ernst Scholz, der den Ball im Netz der Hamburger Gäste versenken konnte. Gut zwei Minuten später war es erneut Scholz, der den Hamburger Goalie und Nationaltorhüter Mike Dietz hinter sich greifen ließ und auf 2:0 erhöhte. Ein zwischenzeitlicher Anschlusstreffer beeindruckte die Chemnitzer nicht und Tim Sigmund erhöhte zum Ende des ersten Drittel auf 3:1 für die FLOOR FIGHTERS. Tragisch im ersten Drittel war der verletzungsbedingte Ausfall von Spielmacher Magnus-Ernst Scholz.

Auch im zweiten Drittel behielten die Chemnitzer die Oberhand. Kapitän Hannes Langenstraß konnte zwei weitere Treffer für die FLOOR FIGHTERS erzielen und Vincent Bonifacio erhöhte auf einen beruhigenden Pausenstand von 6:1 vor dem letzten Drittel.

Ins Schlussdrittel starteten die Chemnitzer zunächst etwas unkonzentriert. Unnötige Ballverluste und einige Unachtsamkeiten ließen die Gäste aus Hamburg auf 6:4 herankommen. Nach gut 13 Minuten war es Hannes Langenstraß, der mit seinem wichtigen Treffer zum 7:4 die FLOOR FIGHTERS wieder auf die Erfolgsspur zurück brachte. Paul Millard und Vincent Bonifacio legten nach und lochten den Ball jeweils einmal zum Endstand von 9:4 ein. Ein wichtiger und hochverdienter erster Heimsieg für die FLOOR FIGHTERS.

Am kommenden Wochenende starten die Chemnitzer mit einem Auswärtsspiel gegen das Verbandsligateam aus Bautzen in den diesjährigen Pokalwettbewerb.