Newsbeitrag

U11 erkämpft sich Platz 4 bei den Playoffs

Zu den diesjährigen Playoffs der U11 reisten unsere Floor Fighters am 26. Mai 2017 nach Leipzig, um gleich im ersten Viertelfinale gegen die Floorball Tigers Magdeburg anzutreten.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch. Schnell zeigte sich die Stärke der Magdeburger Spieler, welche als Erstplatzierte der anderen Staffel angetreten waren. Die ersten Tore fielen daher für Magdeburg und so stand es schnell 2:0 gegen uns. Doch dann landete ein Fernschuss von Hugo in der 6. Minute im Tor zum 2:1. Und Hugo`s 2. Fernschuss sorgte sogar für den Ausgleich zum 2:2. Die Magdeburger hatten nun einige Chancen. Sie scheiterten jedoch an unserer starken Abwehr. Nach Chancen von Daniel und Linda kamen die Magdeburger ebenfalls durch einen Fernschuss zum 3:2 und erhöhten kurz danach zum 4:2. Unsere Chemnitzer Spieler blieben jedoch dran und so traf Vincent nach einem schönen Pass von Hannes zum 4:3 Pausenstand. Nach der Pause gab es ein schnelles Spiel über Linda und Nils zu Daniel mit dem Tor zum 4:4 Ausgleich. Nach einem Fehlpass der Chemnitzer erhöhte Magdeburg auf 5:4. Es blieb jedoch weiter sehr spannend, denn die Floor Fighters gaben nicht auf. Ein Weitschuss von Vincent sorgte für den Ausgleich. Nils brachte dann die Chemnitzer mit seinem Tor an drei Tigern vorbei in Führung 5:6. Diese Führung wurde durch weitere Tore von Daniel, Hannes und Nils sogar zum 5:9 ausgebaut. Hugos Paraden im Tor und eine gute Abwehr sorgten für einen sauberen Kasten. Nun kam auch Max zu seinem ersten FFC-Einsatz. Lillys Torschuss wurde von einem Magdeburger Spieler zum 10:5 abgelenkt. Die Magdeburger Spieler schossen zwar noch 3 weitere Tore. Am Ende stand es aber 8:10 für unsere Floor Fighters, die damit ins Halbfinale der Playoffs einzogen.

Dieses Halbfinale bestritten die Floor Fighters gegen den UHC Weißenfels. Gegen den UHC hatte Nils zwar die erste Torchance. Doch UHC schoss die ersten drei Tore zum 3:0. Daniel sorgte nach Pass von Linda für den Anschlusstreffer zum 3:1. Weißenfels erhöhte auf 4:1. Nun fanden die Chemnitzer immer besser ins Spiel und Daniel lochte den Ball nach einem Bandenpass von Nils hinter dem UHC Tor zum 4:2 ein. Linda traf dann zum 4:3 und Daniel sorgte nach Linda`s Pass für den Ausgleich. Nun war es Daniel, der einen Pass von Nils nutzte und die Chemnitzer zur 4:5 Führung schoss. Nils baute die Führung sogar zum 4:6 aus. Es blieb weiter sehr spannend, denn der UHC schoss den Anschlusstreffer zum 5:6. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Vincent und Hugo trafen nur den Pfosten. Die Weißenfelser hatten mehr Glück und schossen zwei weitere Tore zum 7:6. Am Ende der regulären Spielzeit versenkte Nils den Pass von Daniel zum 7:7. In Verlängerung eroberte sich der UHC nach unfairem Einsatz gegen Lilly den Ball und traf zum 7:8 Endstand.

Im Spiel um Platz 3 traten unsere U11 Floor Fighters auf dem vergrößerten Feld gegen den Staffelsieger DHfK Leipzig an. Auch dieses dritte Spiel sollte sehr abwechslungsreich und spannend werden.
Den besseren Start hatten jedoch zunächst die Leipziger mit dem ersten Tor. Vincent glich jedoch nach Pass von Hannes zum 1:1 aus. Leipzig erhöhte zum 2:1. Nils stibitzte dann den Ball und glich erneut zum 2:2 aus. Jonathan sorgte zwischendurch für eine gute Abwehr. Kurz vor der Pause gelang dem DHfK noch die 3:2 Führung. Nach der Pause hatten Linda, Daniel, Vincent und Lilly gute Chancen, aber Leipzig hatte einfach mehr Glück und schoss ein weiteres Tor zum 4:2. Wieder gab eine Chance für Daniel und einen Pfostenschuss von Nils. Eine Auszeit der Chemnitzer sollte dieser Pechsträhne eigentlich ein Ende setzen. Im weiteren Verlauf traf jedoch Linda wieder nur den Pfosten. Doch dann nutzte Lilly ein Zuspiel von Daniel und schoss das Tor zum 4:3. Daniels Tor nach Zuspiel von Hugo sorgte für den Ausgleich. Kurz vor Spielende waren es jedoch erneute die Leipziger, die den Ball zum Endstand von 5:4 für die Messestädter einnetzten.

Am Ende ein toller 4. Platz für die Chemnitzer Youngstars, welche eine sehr gute und kämpferische Leistung gezeigt haben. In zwei von drei sehr engen Partien fehlte gegen die erst- und zweitplatzierten Teams der Staffel nur ein Quäntchen Glück, um hier als Sieger aus den Spielen zu gehen.

Für die Floor Fighters waren bei den Playoffs dabei: Nils, Hannes, Daniel, Max, Tabea, Lina, Lilly, Hugo, Vincent, Linda, Jonathan, Nico und Rahel.