Newsbeitrag

U15 Großfeld mit 3. Platz bei Playoffs

In der heimischen Jahnbaude trafen sich am Wochenende die vier besten Großfeld-Teams der Altersklasse U15, um die Playoffs der Regionalliga Ost auszuspielen.

Im zweiten Spiel an diesem Sonntag trafen dabei unsere Nachwuchs-Floor Fighters, welche die Saison auf Tabellenplatz 2 beendet hatten, auf die Drittplatzierten vom DHfK Leipzig. Da die direkten Duelle in dieser Saison mit einem Sieg auf jeder Seite geendet hatten, war ein spannendes Spiel zu erwarten.
So begannen beide Mannschaften sehr konzentriert und standen sich kämpferisch von Anfang an in nichts nach. Trotzdem die Leipziger im Kombinationsspiel etwas überlegen waren und unsere U15 eher auf Einzelaktionen setzte, standen beide Teams in der Defensive sehr gut, so dass es zunächst nur wenige zwingende Aktionen gab. In der 10. Minute war es dann schließlich Lukas, der unsere Floor Fighters im Überzahlspiel in Führung bringen konnte. Die Freude darüber währte jedoch nur kurz, da man bereits 30 Sekunden später den Ausgleich hinnehmen musste. Mit dem 1:1 ging es dann in die erste Pause.
Auch im 2. Spielabschnitt konnten die Zuschauer ein gutes und eng umkämpftes Spiel sehen. Nach 3 Minuten legte Noah den Ball quer in die Mittelposition auf Pepe, der zum 2:1 einnetzen konnte. In der 11. Minute hatte unsere Mannschaft dann fast das 3:1 auf dem Schläger. Aus dem Gedränge vor dem Leipziger Tor entwickelt sich jedoch ein schneller Konter der Leipziger, so dass man das 2:2 kassierte. Gerade einmal 2 Minuten später konnte dann sogar der in dieser Phase etwas stärker spielende Gegner vom DHfk mit dem 2:3 erstmals die Führung übernehmen.
Im letzten Drittel gaben unsere Spieler noch einmal alles und es entwickelten sich Chancen auf beiden Seiten. Unglücklicherweise war es dann in der 4. Minute ein leicht vermeidbarer Fehler im eigenen Spielaufbau, den der Gegner zum 2:4 nutzen konnte. Nun musste unser Team offensiver spielen, um noch Chancen zu wahren. Daraufhin war es aber erneuet ein schneller Konter, den die Leipziger in der 6. Minute zum 2:5 einnetzen konnten. Auch wenn unsere U15 Floor Fighters stark gekämpft und gut gespielt haben, konnte unser Team diese Partie letztendlich nicht mehr drehen und musste sich schließlich doch dem an diesem Tag etwas besser aufgelegten Team aus Leipzig geschlagen geben.

Damit ging es gleich im darauffolgenden Spiel um den dritten Platz und damit um die Bronzemedaille gegen den MFBC Leipzig. Diese Leipziger Mannschaft konnte unsere U15 im Ligabetrieb beide Male besiegen und dass uns dieser Gegner besser liegt, sollte sich von Beginn an zeigen. Unserer Floor Fighters dominierten das Spiel von der ersten Minute an, ließen den Ball gut laufen und standen in der Defensive sicher. Dennoch kam unsere U15 im ersten Drittel trotz einiger guter Chancen nicht über das 1:0 hinaus, welches Pepe in der 6. Minute erzielte.
Das gleiche Bild zeigte sich im 2. Spielabschnitt. Chemnitz war in allen Belangen überlegen, im Abschluss aber nicht zwingend genug und so konnte der MFBC Leipzig sogar noch aus dem Nichts heraus zum 1:1 ausgleichen, mit dem es dann in die letzte Pause ging.
Ob es die Pausenansprache vom Trainerteam war oder das verdiente Glück nun zurückkehrte – im letzten Drittel platzte plötzlich der Knoten und die Überlegenheit konnte endlich auch in Tore umgewandelt werden. Lukas und Christian konnten früh die 2:1 und 3:1 Führung herstellen. Nachdem Noah mit einem Bauerntrick, Lukas mit einem Fernschuss und Bastian mit einem Lupfer nach schönem Zuspiel von Pepe kurze Zeit später im Minutentakt auf 6:1 erhöhen konnten, war das Spiel schließlich entschieden, auch wenn der MFBC kurz vor Schluss noch auf 6:2 verkürzen konnte.

Damit konnte unser Team schließlich die gute Saisonleistung mit einem Sieg und der damit verdienten Bronzemedaille beenden. Ein großes Lob geht dabei auch an das sehr engagierte Trainerteam unserer U15.
Der Finalsieg der Play-Offs ging an diesem Tag an die in dieser Altersgruppe überragende Mannschaft vom UHC Weißenfels. Ein Dank geht auch an alle Organisatoren, Schiedsrichter, Eltern und Helfer, die bei der Ausrichtung der Playoffs mitgewirkt haben.

Für uns spielten:
[T] Lukas Deutscher, Lukas Krüger (3/0), Pepe Schaub (2/1), Simon Schreiter (0/1), Christian Seifert (1/0), Bastian Ehnert (1/0), Jakob Günther, Noah Zielke (1/2), Arne Körner, Dominik Dörfert, Emily Wagner, Eliaz Haak, [C] Malte Seipel (0/1), [T] Laurenz Uhlig