Newsbeitrag

U11-Team kehrt ohne Punkte aus Leipzig zurück

Am vergangenen Sonntag fuhren unsere U11-Spieler zu zehnt nach Leipzig, um an die Erfolge der letzten Spieltage anzuknüpfen. Dabei traten sie im ersten Spiel gegen die Mannschaft der Arche Fighter Nebra an. Die Floor Fighters Chemnitz begannen wie bereits an den vergangenen Spieltagen sehr nervös und unsicher, so dass schon nach 3 Minuten das erste Tor für die Spieler aus Nebra fiel. Zwei Minuten später verwandelte jedoch Daniel einen Pass von Linda zum 1:1. Lilly konnte eine Minute später mit ihrem Tor zum 2:1 sogar die Führung herausspielen. In der dann folgenden Spielzeit der ersten Halbzeit lassen die Chemnitzer Kids den Gegnern viel Raum zum Spielen und vergessen dabei das eigene Zusammenspiel. So verwunderte es nicht, dass die Spieler von Arche Fighter Nebra mit zwei weiteren Toren die Führung zum 2:3 Halbzeitstand erkämpften. Eine gute Torabwehr von Nils verhinderte zu diesem Zeitpunkt eine höhere Führung der Spieler aus Nebra. Nach der Pause funktionierte das Zusammenspiel unserer Floor Fighters deutlich besser, so dass es erneut Daniel war, der durch den Pass von Linda zum 3:3 ausgleichen konnte. An diesen guten Start der 2. Halbzeit konnten unsere Chemnitzer Spieler allerdings nicht anknüpfen. Bis zum Ende dieses ersten Spiels kassierten sie noch 3 Gegentore, ohne selbst größere eigene Torchancen zu haben. Der Endstand war mit 3:6 nicht sehr erfreulich. Sehr geknickt gingen unsere Spieler daher in ihre Kabine, so dass für unser Trainer-Team in der Pause zum 2. Spiel eine ordentliche Portion Motivationsarbeit bevorstand.

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner dann UHC Weißenfels I. Gestärkt und gut motiviert starteten die Floor Fighters in dieses Spiel. Allerdings kassierten sie schon in der ersten Minute ein Gegentor. In der fünften Spielminute erhöhten die Gegner sogar zum 2:0. Die Chemnitzer Spieler kämpften nun aber energischer und das Zusammenspiel klappte immer besser. Jonathan gelang daher das Tor zum 2:1. Die Gegner erzielten dann aber zwei weiter Tore zum 4:1. Hiervon ließen sich unsere Floor Fighters jedoch nicht entmutigen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verkürzte Daniel zum 4:2. Unsere Spieler hatten nun sogar mehr Chancen als die Gegner und spielten flott mit großem Einsatz nach vorn. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde dieser Einsatz dann auch endlich belohnt. Daniel verkürzte zum 4:3 und Linda schoss das Tor zum 4:4 Ausgleich. Bei den Chemnitzern kam nun noch einmal Hoffnung auf und man merkte, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Dieser Wunsch ging jedoch nicht in Erfüllung, denn die Weißenfelser Spieler ließen kein Tor durch die Floor Fighters mehr zu. Trotz eines guten Spiels der Chemnitzer gelangen den Gegnern bis zum Spielende vier weitere Tore zum 4:8 Endstand.

Mit dem Kampfgeist und der guten Teamleistung, welche zum Ausgleich gegen Weißenfels führte, werden die jüngsten Chemnitzer Spieler zum letzten Spieltag antreten.

Für unser Team spielten:
Daniel Ehnert (K), Tabea Fraaß, Lilly Geppert, Jonathan Scheffler, Nils Brünnel, Lina Großer, Linda Schanz, Vincent Kretschmer, Hannes Deutscher, Nico Weimann