Newsbeitrag

FLOOR FIGHTERS verlieren gegen Vizemeister

Dem Bundesligateam der FLOOR FIGHTERS Chemnitz gelang am vergangenen Sonntag vor dem heimischen Publikum keine Überraschung und man musste sich mit 8:3 dem Tabellendritten TV Lilienthal geschlagen geben.
Das Team um Kapitän David Reich fand gut in das Spiel und kam oft gefährlich vor das Tor der Gäste. Mehrfach hatte der Gastgeber die Chance zur Führung, scheiterte jedoch am Schlussmann der Lilienthaler. Effektiver gestalteten sich die Angriffsversuche der Gäste, welche in der zehnten Minute in Führung gehen konnten.
Auch im zweiten Drittel bewies der Vizemeister die Torgefährlichkeit und erhöhte schnell auf 3:0. In der achten Minute musste Ole Appenrodt von den Gästen auf der Strafbank Platz nehmen. Die darauffolgende Überzahl nutzte der bisher beste Chemnitzer Torschütze der Saison Magnus-Ernst Scholz und erzielte den 3:1 Anschlusstreffer. Den Chemnitzern gelangen nun weniger gefährliche Möglichkeiten als im ersten Drittel und der TV Lilienthal konnte zwei weitere Treffer nachlegen. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff verkürzte Tim Sigmund nach einer tollen Vorlage von Jan Linhart auf 5:2.
Im letzten Drittel brachte Nationalspieler Janos Bröker mit seinem Treffer nach acht Minuten die Spielentscheidung. Zwar konnten die FLOOR FIGHTERS einige weitere gute Angriffe erarbeiten, doch leider fand nur einer den Weg in das Tor der Gäste. Der Ball lief über mehrere Stationen und am Ende konnte David Reich den Ball problemlos im Netz unterbringen. Der TV Lilienthal setzte in den Schlussminuten mit zwei weiteren Treffern den Schlusspunkt der Partie und besiegelte somit die 8:3 Heimniederlage der Chemnitzer.
Die FLOOR FIGHTERS zeigten erneut, dass es ihnen in den letzten Spielen gelang, die Defensive zu stabilisieren, scheiterten jedoch erneut an der mangelhaften Chancenverwertung. Am kommenden Samstag, den 2.12.2017 ist mit dem „ETV Piranhhas Hamburg“ ein weiterer starker Gegner zu Gast in der Schlossteichhalle. Die Chemnitzer hoffen auf Unterstützung der Fans und den ersten Heimsieg der Saison.

zur Statistik