Newsbeitrag

Regio-Herren: Tigers Madgeburg die Krallen gestutzt

Für die 2. Mannschaft der Herren ging es Samstagabend in Magdeburg zum letzten Spiel der Hinrunde in der Regionalliga Herren Großfeld. Für die Chemnitzer waren die Floorball Tigers ein unbekannter Gegner und man ging mit entsprechend gesundem Respekt in die Partie.

Das erste Drittel ging auf beiden Seiten gut  hin und her bis Martin Stöß (Patrick Evers) in der 11. Minute die endlich verdiente Führung einnetzen konnte. Bis dahin war jedoch das Chancenverhältnis relativ ausgeglichen. Bis auf eine 2‘ Strafen gegen Magdeburg wegen überhartem Körpereinsatz ist nichts Nennenswertes weiter passiert. Die Chemnitzer waren gut im Spiel und erarbeiteten Chance um Chance. Zur Drittelpause konnte man die 0-1 Führung behaupten und stellte sich noch einmal taktisch auf den Gegner ein, was sich als Spielentscheider herausstellen sollte.

Das 2. Drittel begann entsprechend dominant und spielte Magdeburg förmlich an die Wand, die alles gegen die Chemnitzer Angriffswogen warfen. Do viel nutzte es leider auch nicht und man schoss sich in  einen Torrausch zum 0-9. Damit war die Partie durch und die Jugend sollte noch einmal mehr Einsatzzeit genießen.

Das letzte Drittel gestaltete sich dann etwas zäh und man wurde unachtsam und viel zu selbstsicher, sodass man noch 2 unnötige Tore kassierte. Magdeburg resignierte und letztlich stand ein 2-12 für die Chemnitzer auf der Anzeigetafel. Eine bemerkenswerte Leistung konnte Defense-Spezialist Martin Stöß zur Gesamtteamleistung dazu steuern mit 6 Punkten (4+2).

Damit ist die Hinrunde ausgespielt und man konnte 6 Siege und 1 SD Niederlage verbuchen und steht aktuell auf dem 1. Tabellenplatz. Kommendes Wochenende geht es gegen den UHC Sparkasse Weißenfels II in die Rückrunde.

 

Spielprotokoll

Tabelle