Newsbeitrag

Torhüter schießt FLOOR FIGHTERS in nächste Pokalrunde

Manchmal bedarf es ungewöhnlicher Methoden, um zum Erfolg zu kommen. Nachdem den FLOOR FIGHTERS in den ersten drei Saisonspielen lediglich acht Treffer gelungen waren, stand heute beim Pokalspiel in Leipzig kurzerhand Goalkeeper Jens Beijar auf dem Feld – und zwar mit Schläger und kurzer Hose. Nicht nur das, er sorgte auch mit zwei Treffern im Schlussabschnitt für einen letztlich klaren 12-5 Sieg beim DHfK und somit dem Einzug in die 3. Pokalrunde.

Dabei kamen die Blau-Weißen zunächst nicht in Tritt und mussten wieder einmal einem Rückstand hinterherlaufen. Doch gelang es diesmal gegen den Zweitligisten zeitig den Hebel umzulegen. Dennoch blieb es lange spannend. Entscheidend setzten sich die FFC erst im Schlussdrittel ab, als man von 5-6 auf 5-12 davon zog.

Zur Statistik, zum Video

Bleibt zu hoffen, dass dieser Sieg neue Kräfte und Selbstvertrauen mit sich bringt. Kommendes Wochenende stehen gleich zwei Matches auf dem Bundesligaspielplan. Samstag geht es abermals nach Leipzig, allerdings zum MFBC, sonntags gastiert Serienmeister Weißenfels in der Chemnitzer Schlossteichhalle.

Für die zweite Mannschaft der FLOOR FIGHTERS ist der Pokalwettbewerb dagegen leider vorbei. Man verlor 3-8 gegen FC Stern München.