Newsbeitrag

Niederlage gegen Red Devils Wernigerode

Die FLOOR FIGHTERS haben gegen die Red Devils Wernigerode einen Sieg zum Heimspielauftakt verpasst. Gegen stark aufspielende Gäste unterlag das Team um Coach Sascha Franz mit 1:9 (0:2, 0:3, 1:4). Dabei zeichneten sich die Gäste vor allem in der Überzahl (3 Tore aus vier Überzahlspielen) sowie in ihrer Kaltschnäuzigkeit vor dem Chemnitzer Tor aus.

Das junge Chemnitzer Team konnte nur in Ansätzen sein Potenzial zeigen, präsentierte sich insbesondere vor dem Tor des Gegners viel zu harmlos. „Unser Aufbauspiel haben wir den Sommer über weiterentwickelt, aktuell bringen wir den Ball nach einem guten, öffnenden Pass aber noch nicht oder viel zu langsam in eine aussichtsreiche Position für einen Torabschluss“, so Franz, der zwar viele Spielanteile, jedoch wenig Zwingendes seiner Mannschaft gesehen hat. „Wir arbeiten jede Woche hart daran, uns vor allem taktisch weiterzuentwickeln. Trotz allem müssen wir uns auch in Geduld üben, viele unserer Spieler haben ein großes Potenzial, in der 1. Bundesliga aber nahezu keine Erfahrung. Die müssen wir uns schnellstmöglich holen, um konkurrenzfähiger zu werden“.

Am kommenden Sonntag haben die Chemnitzer Gelegenheit, ihre gewonnene Erfahrung aus den ersten beiden Saisonspielen auf den Platz zu bringen. Im 500 km entfernten Schriesheim geht es im Abstiegskampf um drei wertvolle Punkte.

[dr]