Newsbeitrag

Auswärtssieg in Bremen

Die FLOOR FIGHTERS machen einen wichtigen Schritt und gewinnen das erste Playdown-Spiel gegen den TV Eiche Horn Bremen mit 6:4. Nach 364 Tagen ist das der erste Sieg in der regulären Spielzeit eines Pflichtspiels und ein Befreiungsschlag zum genau richtigen Zeitpunkt.

Acht Minuten waren gespielt, als Enrico Franze nach Vorlage von Maximilian Schröder den Ball erstmals im Netz der Hansestädter versenken konnte. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit durchaus mehr Spielanteilen für die FLOOR FIGHTERS, wobei auch die Gastgeber gute Torchancen hatten, welche das Tor knapp verfehlten oder von Goalie Marcus Rosenthal vereitelt wurden. Beim Stand von 1:0 ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel konnte zunächst Rasmus Hellström nach Vorlage von Felix Irrgang auf 2:0 erhöhen, bevor Bremen der Anschlusstreffer zum 2:1 gelang. Kurz vor Ende des zweiten Spielabschnitts war es nach Zuspiel von David Reich erneut Rasmus Hellström, der den Vorsprung von zwei Toren wiederherstellen konnte. Ein spannendes Schlussdrittel sollte die Zuschauer erwarten. Nach fünf Minuten konnte Magnus-Ernst Scholz nach Vorlage von Teemu Manninen die Führung für Chemnitz zunächst auf 4:1 erhöhen, welche Rasmus Hellström in der 14. Spielminute auf 5:1 ausbauen konnte. Die anschließende Auszeit der Gastgeber läutete eine hektische Schlussphase ein. Die Bremer spielten nun ohne Goalie und mit sechs Feldspielern und sollten damit vorerst Erfolg haben. In der 15. Minute konnten die Hansestädter zunächst auf aus ihrer Sicht 2:5 verkürzen. Nach einer Zeitstrafe für Felix Irrgang (Blockieren des Stocks) standen schließlich sechs Bremer Feldspieler vier Chemnitzern gegenüber. Diese Überzahlsituation konnten die Bremer nutzen und auf 3:5 weiter verkürzen. Der Druck auf das Chemnitzer Tor war nun enorm. Noch in der selben Spielminute und nach einer Auszeit der FLOOR FIGHTERS trafen die Bremer zum 4:5. Wenige Sekunden vor Spielende war es Lukas Günther, der den eroberten Ball mit einem Heber aus der eigenen Spielhälfte in das leere Bremer Tor zum erlösenden Endstand von 6:4 für die FLOOR FIGHTERS traf. Doch es gab auch einen Wermutstropfen: Mit Magnus-Ernst Scholz verletzte sich erneut ein Spieler des Teams. Wir wünschen Magnus gute und schnelle Genesung und drücken ganz fest die Daumen, dass der Einsatz zur bevorstehenden U19-Weltmeisterschaft nicht gefährdet ist.

Mit gestärktem Selbstvertrauen tritt das junge Team um Coach Sascha Franz am nächsten Samstag vor heimischer Kulisse zum zweiten Spiel gegen den TV Eiche Horn Bremen an. Mit einem Sieg soll ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden. Bully ist am 22.04.2017 um 18:00 Uhr in der Chemnitzer Schlossteichhalle. Das Team braucht EURE Unterstützung! Seid dabei und unterstützt lautstark unsere FLOOR FIGHTERS.

Ach so… Sollte es am Samstag nicht gelingen, gegen Bremen den „Sack zuzumachen“, findet einen Tag später um 16:00 Uhr in der Schlossteichhalle das dritte und entscheidende Spiel der Playdown-Serie statt. Der Verlierer der Serie steigt ab, der Sieger geht in die Relegation.

 

 

3 Responses

Leave a Reply