Newsbeitrag

Regio-Herren: Schweres Derby gegen UV Zwigge 07 mit Sieg beendet

Zu Gast in der Chemnitzer Jahnbaude war der UV Zwigge 07, um das Rückspiel gegen die 2. Garde der Floor Fighters anzutreten, nach dem man das Hinspiel mit einem knappen 4-2 gewinnen konnte. Jedem war klar, dass Zwigge aus den starken Leistungen in den vergangenen Spielen, heiß auf die Floor Fighters war. Entsprechend verhalten begann die Partie. Taktisches Abtasten und bloß keinen Fehler machen, war die Devise. Doch Zwickau fand den besseren Start in das Spiel und konnte nach 14. Spielminuten bereits eine 0-2 Führung für sich verbuchen. Individuelle und taktische Fehler nutzten die Zwickauer gnadenlos aus, bis auch die Chemnitzer endlich Zugriff auf das Spiel erhielten und nach 17. Minuten den Ausgleich zum 2-2 erarbeiten konnten durch Uhlig (Stöß) und Kapitän Blokzyl (Busse). Doch Zwigge antwortete umgehend mit dem 2-3 und markierte damit den ersten Pausenstand.

 

Natürlich wollte man im Derby gegen Zwickau keine Punkte liegen lassen, also konzentrierte man sich wieder auf den Spielplan und ließ weniger zu, sodass ein recht unspektakuläres zweites Drittel mit 4-4 alle Möglichkeiten offen hielt durch Uhlig (Müller) und Böhme (Evers). Was dann folgte, wollte keiner so richtig glauben. Zwickau verlor komplett die Beherrschung im Spiel und ließ die Chemnitzer gewähren, die durch taktische Umstellungen noch einmal den Zwickauern alles abverlangen wollten. Das Konzept und die Umstellungen gingen voll auf und man spielte Zwickau förmlich gegen die Wand ohne auch nur den Hauch einer Gegenwehr. Team-Manager Tim Klosz kommentierte nach dem Spiel: „Habt ihr die Stöcke jetzt richtig herum gedreht?“ – da das Endergebnis ein saftiges 12-5 war. Aus Chemnitzer Sicht natürlich ein toller Erfolg, um im Spitzenkampf um Platz 1 weiter mitmischen zu können.

 

Spielprotokoll

Tabelle

 

// Ausblick

22.04.2017 – Playoffs in Leipzig

Leave a Reply