Newsbeitrag

U17 – Starkes Schlussdrittel wird belohnt

von Gustav

Mit stark dezimiertem Kader ging es für die U17 am Samstag sehr zeitig los in Richtung Dessau. Hier erwartete uns die Jugend des PSV der Stadt.
Trotz der deutlichen Mehrheit an Ballbesitz lag das Team dennoch nach Drittel eins mit 0:2 hinten. Der Grund ist dafür immer noch, wie schon die gesamte Saison über: die Chancenverwertung.
Nachdem man im Mitteldrittel den Anschlusstreffer erzielen konnte, bekam die Mannschaft dennoch ein Kontergegentor kurz vor Ende des 2. Drittels.
Das zweite Drittel war das Schwächste, die Torgefahr und Ballhoheit nahmen ab. Es musste sich also wieder was in der Spielweise ändern, um noch den Sieg zu holen.
Im Schlussdrittel dann hatte das Team durch drei Tore in drei Minuten das Momentum auf seiner Seite. Dessau musste nun mehr Druck ausüben und wurde immer nervöser und aggressiver. Folge war eine Strafe, die die Überzahl mit einem vierten Tor im letzten Drittel ausnutzen konnte.
Es hieß nun den zwei Torevorsprung über die zehn Minuten zu verteidigen. Also die Zeit runterspielen und Ballbesitz halten. Trotz des Anschlusstreffers der Dessauer konnte die U17 hier drei wichtige Punkte mitnehmen und den Anschluss zur Tabellenspitze wiederherstellen.
Es war zwar keine glanzvolle oder souveräne Leistung, dennoch durch die erstmals so richtig kämpferische und emotionale Einstellung der Spieler das bisher beste Spiel in dieser Saison.

Es spielten:
Kleo(T), Felix, Jerome, Marten, Gustav(C), Valentin, Christoph, Lukas, Julian, Mathis, Giorgio

Der Spielbericht und ein Kurzvideo bei ran1.

Leave a Reply