Newsbeitrag

FLOOR FIGHTERS Bundesligateamfoto 2016/17 (Foto: Johannes G. Schmidt)

Unnötige Niederlage beim Eventspieltag im Harz

Mit stark dezimiertem Kader ging es am vergangenen Wochenende zum Tabellenvierten nach Wernigerode. Trotz dünner Personaldecke wollten die FLOOR FIGHTERS den heimstarken Red Devils die Stirn bieten und die Punkte nach Chemnitz holen.

Coach Sascha Franz gab den Spielern um Kapitän Erik Schuschwary einen klaren Spielplan auf den Weg. Dieser sollte im ersten Drittel auch vollends aufgehen. Lediglich durch ein Überzahltor konnten die Mannen um Schluss­mann Markus Rosenthal überwunden werden. Mit einem aussichtsreichen 0:1 Ergebnis gingen sie in die Drittelpause: hier war etwas zu holen!

Zweites Drittel und es kam, wie es kommen musste. Drei von vier Überzahlspielen nutzten die Devils. Unachtsamkeit und unnötige Strafen brachten der gegnerischen Mannschaft aus Wernigerode eine passable 6:1 Führung ein. Kapitän Erik Schuschwary markierte in diesem Drittel das einzige Tor der Chemnitzer durch einen Strafstoß.

Ein ähnliches Bild im dritten Drittel: zwar agierten die FLOOR FIGHTERS nun wieder deutlich entschlossener und aggressiver, aber die Strafen blieben auch in diesem Drittel nicht aus. Wernigerode nutzte erneut zwei Überzahlspiele und drei schnelle Konter zum Endstand von 11:5. Die Tore für Chemnitz erzielten Rasmus Hellström, Teemu Manninen und zweifach Magnus-Ernst Scholz.

Die Mannschaft war stark in das Spiel gestartet. Durch fahrlässige Individualfehler und unnötige Strafen brachte sie sich selbst um die greifbar scheinenden Punkte. Also erneut alles auf Anfang – am kommenden Samstag kommt es um 18 Uhr in der Chemnitzer Jahnbaude zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenschlusslicht TV Eiche Horn aus Bremen.

Nächster Spieltag: Am 25.02.2017 um 18 Uhr in der Chemnitzer Jahnbaude!

Spielprotokoll

// Ausblick

5.3. zu Gast beim MFBC Leipzig

19.3. Heimspiel gegen TV Schriesheim

Leave a Reply