Newsbeitrag

Unterwegs mit der Nationalmannschaft

von Johanne Busse
Vor genau einer Woche bin ich nach einer ereignisreichen und sportlich erfolgreichen Woche in Celano/ Italien wieder in Deutschland gelandet. Nahe den italienischen Bergen fand die Weltmeisterschaftsqualifikation der Damen-National-Mannschaft statt.

Zwei Trainings auf dem hiesigen Boden mussten als Vorbereitung auf die anstehenden vier Qualifikationsspiele reichen. Im Schnelldurchlauf gab es letzte Anweisungen zu Taktik und Freistoßvarianten durch unser Trainerteam um Simon Brechbühler.

Dann stand endlich das erste Spiel gegen Österreich an. Nach sechzig Spielminuten konnten wir uns über einen gelungenen WM-Quali-Auftakt von 13:0 freuen. Wir wussten aber auch, dass uns die schwerste Aufgabe noch bevor stand, das Spiel gegen Estland. Nach einem harten aber fairen Spiel stand für uns ein 2:1 auf der Anzeigetafel. Dies sollte schon eine kleine Vorentscheidung auf dem Weg zur Weltmeisterschaft im Dezember in Bratislava sein. Es folgte noch das Spiel gegen die Schweiz, welches wir mit 9:0 klar verloren. Nun Stand am letzten Spieltag Niederlande als Gegner an. Wir konnten dieses Spiel (9:1) klar für uns entscheiden.

Damit war das WM Ticket nach Bratislava gebucht. Insgesamt sind die Ergebnisse für unser junges Team ein guter Erfolg, dennoch habe ich an dem Spiel gegen die Schweiz gesehen, dass noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns liegt.

Leave a Reply