Newsbeitrag

U15 auch auf dem Großfeld erfolgreich

von Sebastian Schaub

Für unser U15-Team galt es an diesem Samstag, die bisher auf dem Kleinfeld gezeigten guten Leistungen auch auf dem Großfeld zu bestätigen. Die Ausgangsposition war dabei eine leicht andere, da neben einigen „alten Hasen“ weit über die Hälfte der Spieler bisher keine Punktspielerfahrung auf dem Großfeld hatte. Dementsprechend ließ sich die Leistungsstärke des Teams im Vergleich mit den Gegnern aus Döbeln und Dresden im Vorfeld nicht abschätzen. So viel vorab, sowohl die „Alten“ als auch die „Neuen“ haben ihre Aufgabe hervorragend gelöst. Während die Einen für Struktur und das nötige Scoring sorgten, zeigten die Anderen durchweg tollen Einsatz und deuteten an, dass sie teilweise zukünftig eine gute Rolle im Team spielen können.

Im ersten Spiel gegen Döbeln war das Ziel zunächst die Nervosität in den Griff zu kriegen und sich konzentriert ins Spiel hineinzuarbeiten. Das mit der Nervosität funktionierte nicht wirklich, gerade bei unserer komplett neuen Defense . So schenkte man dem Gegner eine Reihe guter Chancen durch Ballverluste oder Abspielfehler. John im Tor war jedoch stets Meister der Situation und konnte glänzen, so dass dieses Spiel ohne Gegentor über die Bühne gebracht werden konnte. Nach vorn vergab man im ersten Drittel eine Reihe guter Chancen, so dass es torlos in die Pause ging. Aus dieser kam die Mannschaft, allen voran Phillipp (in seinem ersten Spiel) hoch motiviert. Mit einem Doppelschlag in der ersten Minute (Tor und Vorlage auf Camill) und einem weiteren Tor nach 8 Minuten hatte er großen Anteil daran, dass man das Spiel in den Griff bekam. Im letzten Drittel gab es auf beiden Seiten Chancen, von denen kurz vor Schluss Luis noch eine nutzen konnte, so dass wir am Ende einen 4:0 Sieg feiern konnten.

Nach längerer Pause (In der Zwischenzeit schlug Dresden Döbeln mit 6:3) stand das zweite Spiel gegen Dresden an. Zuvor wurde das Team von den Coaches nochmal taktisch auf den Gegner eingestellt. Dresden spielt, für die Altersklasse ungewöhnlich, teilweise bereits ein anspruchsvolle 2-2-1 Zonenverteidigung. Die Trainervorgaben dazu wurden aber super umgesetzt, so dass es oftmals gelang, den Gegner außen zu überspielen und dann die Räume in der Mitte zu Abschlusschancen zu nutzen. Schön herausgespielte Treffer durch Erik (1. Großfeldtor), Alex und Pepe, und eine Reihe weiterer guter Chancen waren das Resultat. Da auch John seinen Kasten bei den wenigen, zumeist von uns „geschenkten“ Chancen der Dresdner, bravourös sauber hielt, ging das erste Drittel mit 3:0 zu Ende. Im zweiten Drittel gelang wieder ein frühes Tor (Fabian) und Alex konnte später im Powerplay sogar noch auf 5:0 erhöhen. Dresden wollte sich nicht abschießen lassen und begann extrem früh zu Pressen. Das führte noch im zweiten Drittel zum 1:5 und in der Folge zu einem recht hektischen Spiel. Wir verteidigten zwar gut und ließen wenig Chancen aus den Angriffen des Gegners zu. Als Ergebnis der mangelnden Erfahrung und Nervosität gelang es nach erfolgreicher Balleroberung aber zu selten, das Spiel gegen die aggressive Dresdner Verteidigung strukturiert aufzubauen. Die wenigen Konterchancen wurden oft nicht konzentriert zu Ende gespielt. Stattdessen bestand fortwährend die Gefahr von Ballverlusten und daraus resultierenden Chancen für den Gegner. Hier kämpften aber alle hervorragend, so dass noch nur ein Gegentor im letzten Drittel hingenommen werden musste. Dementsprechend groß war bei allen die Erleichterung über den verdienten 5:2 Sieg.

Vielen Dank an alle „rückwärtigen Dienste“ – Kampfgericht, Schiedsrichter und natürlich die Eltern!!

FFC – UHC Döbeln 06(Statistik) 4:0

Unihockey Igels Dresden – FFC(Statistik) 2:5

Es spielten:

Alex (2 Tore/ 2 Vorlagen); Camill ((C) 1/2); Eliaz; Erik (1/0); Eric; Fabian (1/2); Jannek; John (T); Lennart; Luis (1/1); Lukas (0/1); Malte; Pepe ((C) 1/0); Phillipp (2/1); Simon

Leave a Reply