Newsbeitrag

FLOOR FIGHTERS starten optimistisch in die neue Saison

Die Floor Fighters Chemnitz gehen in eine neue Saison der 1. Floorball Bundesliga. Nach einem sehr intensiven Trainingsprogramm mit vielen erfolgreichen Testspielen im Sommer, blicken die Floorballer erneut in Richtung PlayOffs. Dabei gibt es Änderungen im Team und Umfeld. René Radünz rückt vom Trainerposten in den Vorstand der FLOOR FIGHTERS: „Wir müssen die sportlichen Bedingungen für unsere Spieler weiterhin verbessern.“ sieht Radünz seinen neuen Aufgabenbereich weiterhin im sportlichen Umfeld der Bundesligamannschaft. Neu auf dem Trainerposten ist Philipp Hamann, der als langjähriger FLOOR FIGHTER das Team schon sehr gut kennt und vor allem im motivationalen Bereich sehr stark arbeitet: „Eine gute Atmosphäre ist die Voraussetzung für bedingungslosen Einsatz. Ich möchte mit cleveren offensiven Floorball unser junges Team auf einen PlayOffs-Platz bringen.“ Sieht der junge Coach optimistisch auf die Saison. „Auch wenn wir wieder einige Bewegung im Kader haben, konnten wir alle Testspiele gewinnen und starten mit breiter Brust in die neue Saison. Jetzt wird sich zeigen, wie gut wir im Sommer gearbeitet haben.“ Tatsächlich haben nur wenige Spieler, vorrangig die Internationalen, das Team verlassen. Mit Erik Schuschwary ist den FLOOR FIGHTERS dagegen ein richtiger Königstransfer gelungen. Der deutsche Nationalspieler agierte zuletzt in der höchsten tschechischen Liga und wird nun für die nötige Qualität im Angriff sorgen. Er avancierte bereits in der Vorbereitung zu einem echten Leader im Team. Weiterhin konnten mit Markus Schäfer (DD) und Magnus-Ernst Scholz (DL) junge Talente aus der Region gebunden werden. Hinzu kommt Rückkehrer Tim Siegmund, der nach einem Jahr in Finnland sicher nicht nur an Erfahrung gewonnen hat. Mit Teemu Manninen wurde der Bruder von Tuomo verplichtet, der letztes Jahr Top-Scorer der Mannschaft wurde. Er wird ergänzt durch Rasmus Hellström, einen weiteren finnischen Angreifer, die dem Nachwuchs der FLOOR FIGHTERS die nötige Abgeklärtheit aus Skandinavien beibringen können.

Saisonauftakt ist am Sonntag, 18. September, 17 Uhr in Berlin. Dort treten die Floor Fighters Chemnitz gegen einen langjährigen PlayOff Teilnehmer an und bekommen eine erste Standortbestimmung.

Leave a Reply