Newsbeitrag

Regio-Herren: Herbe Schlappe gegen Tabellenersten.

Für die zweite Garde der Floor Fighters ging es an diesem Wochenende zum Tabellenprimus der Regionalliga dem UHC Sparkasse Weißenfels. Nachdem die ersten beiden Spiele einmal knapp und einmal sehr deutlich verloren gingen, war man fest entschlossen, was zählbares aus Weißenfels mit zunehmen. Und dementsprechend ging man zu Beginn zu Werke. Es hat keine 36 Sekunden gedauert, da verwandelt Mathias Günther einen wunderbaren Abpraller ins Tor des UHC.
Doch völlig unbeeindruckt stand es nach 2 Minuten 1:1. Damit nahm das Unheil seinen Lauf. Die Weißenfelser fanden immer Besser ins Spiel und nutzten die Schwächen in der Defensive der Chemnitzer gnadenlos aus. Nach dem ersten Drittel lief man bereits einen 3:2 Rückstand hinterher. Ein stark aufgelgter Torhüter der Weißenfelser vereitelte Chance um Chance, sodass man sich förmlich die Zähne ausgebissen hat. Es führte nichts zählbares mehr auf Seiten der Chemnitzer ins gegnerische Tor, sodass man sich am Ende 10:2 geschlagen geben musste. Will man am Ende der Saison mehr als Bronze in der Hand halten, müssen die letzten zwei Spiele gegen die Red Devils Wernigerode gewonnen werden werden.

Leave a Reply