Newsbeitrag

Rückblick: 10 Floor Fighters mit Junioren-Nationalmannschaften unterwegs

Den Anfang machen diesmal unsere Damen. Mit Tessa Böttger, Hannah Götze und Johanne Busse nahmen drei Spielerinnen vom 05.02.-07.02.2016 am stark besetzten U19 Women’s  Polish-Cup teil. Das Turnier galt als unmittelbare Vorbereitung auf die im Mai anstehende U19 Weltmeisterschaft welche erstmalig in Kanada ausgetragen wird. Die Gegner hießen an diesen Tagen Schweiz, Tschechien, Norwegen und Polen. Alles Mannschaften die in der weiblichen Weltrang liste vor Deutschland stehen. Mit einem 3:3  Unentschieden gegen Norwegen und einem 6:4 Sieg gegen Polen schlugen sich die Mädels um Chef-Nationaltrainer Neil Anderes beachtlich. Hannah Götze konnte sich mit einer Vorlage zudem in die Scorerliste eintragen. Wir wünschen unseren drei jungen Damen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie finale Vorbereitungsphase auf das anstehende Großereignis im Mai. Die weiteren Ergebnisse der deutschen U19 Damen:

Deutschland vs. Tschechien         0:13

Schweiz vs. Deutschland                10:1

 

Während die U19 Damen zu Länderspielen unterwegs waren, traf sich der männliche Nachwuchs in Mellensee (bei Berlin) zu einem Trainingslehrgang. Für unsere U19 Nationalspieler Maximilian Schröder, Hannes Langenstraß, Jan Seipel und Lukas Günther  begann der Lehrgang bereits am Donnerstag. Es standen sieben Trainingseinheiten, ein Testspiel und mehrere Theorieeinheiten auf dem Programm von Chef-Trainer Thomas Berger, welcher sich mit dem Lehrgang zufrieden zeigte. Einen Tag später  reisten dann mit Joel Magyar, Gustav Peters und Amos Millard noch drei weitere Floor Fighters nach Brandenburg. Sie absolvierten einen Lehrgang mit der U17 Nationalmannschaft unter Leitung von Urs Ambühl. In fünf Trainingseinheiten und einem Testspiel wurde den Spielern alles abverlangt. Die U19 testete während des Trainingslagers gegen die Bundesliga-Mannschaft von BAT-Berlin. Die U17 spielte gegen die 2. Mannschaft der Berliner.

Alle Spielerinnen und Spieler konnten erneut wertvolle Erfahrung sammeln. Nun gilt es diese auch in den Trainingsalltag zu übernehmen und die Mitspieler davon profitieren zu lassen. Der Verein ist stolz auf eure Leistungen. Macht weiter so!

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply